Nvidia Shield TV 2019: Alle Infos zu den neuen Streaming-Boxen

Unter der Bezeichnung Nvidia Shield TV 2019 hat der Hersteller zwei neue Streaming-Boxen auf den Markt gebracht. Das Nvidia Shield TV Pro hat unter anderem einen leistungsfähigeren Prozessor verbaut und unterstützt 4K-Upscaling. Neben dem Pro-Modell gibt es auch eine Standard-Version, die schlicht den Namen „Nvidia Shield TV“ trägt und an den Amazon Fire TV Stick erinnert.

Nvidia hat zwei neue Modelle der Nvidia Shield TV Serie veröffentlicht. Die beiden Geräte laufen unter dem Namen Nvidia Shield TV 2019 und zeigen sich in jeglicher Hinsicht stark verbessert. Die Streaming-Boxen verwenden Android TV als Betriebssystem, unterstützen alle gängigen Apps wie Netflix, Disney+, Prime Video und Co. und bieten Bonusfunktionen zum Streamen von Videospielen und Games.

Nvidia veröffentlichte erstmals 2015 das Nvidia Shield TV und brachte zuletzt 2017 eine verbesserte Version der Android-Box auf den Markt (Zum Testbericht).

NVIDIA SHIELD Android TV Pro Multimedia Player; 4K HDR Filme, Live Sport, Dolby Vision-Atmos, KI-unterstützte Video-Hochskalierung, GeForce NOW Cloud Gaming, Google Assistant integriert
  • Schnell, wirklich schnell Die neuesten Weiterentwicklungen NVIDIA Mit dem Tegra X1+ Prozessor ist SHIELD bis zu 25% schneller als die vorherige Generation.
  • Dolby Vision·Atmos Die Verschmelzung von Dolby Vision HDR-Bild und Dolby Atmos-Sound verwandelt Ihren Fernseher in ein Entertainment-Kraftpaket.
  • KI Upscaling Upscale HD-Video auf 4K mithilfe der Leistungsfähigkeit der KI. Scharfes, klareres Video, verbessert auf 4K-Auflösung in Echtzeit.
NVIDIA Shield® TV
  • Der neueste Nvidia tegra x1+ Prozessor macht Shield 25% schneller als die vorherige Generation
Nvidia Shield TV Pro mit neuer Fernbedienung
Nvidia Shield TV Pro mit neuer Fernbedienung (Quelle: Amazon)

Nvidia Shield TV 2019: Pro-Modell mit schnellerem Prozessor und Dolby Vision

Die Wohnzimmer-Konsole Nvidia Shield TV Pro basiert weiterhin auf Android und weist die gewohnt flache Bauform auf. In der Box ist der neue Tegra X1+ Prozessor verbaut, der rund 25% mehr Leistung bietet und deutlich sparsamer als das Vorgängermodell arbeitet. Der verlötete Chip beherrscht 4K-Upscaling und Dolby Vision. Der selbe Prozessor ist übrigens auch in der Nintendo Switch Lite zu finden.

Die Box besitzt zwei USB-3.0-Anschlüsse, sowie jeweils einen HDMI 2.0 und Gigabit-Ethernet-Port für Netzwerkkabel. Außerdem werden Bluetooth 5 und das schnelle WLAN-AC bzw. WiFi 5 unterstützt. 3 GB Arbeitsspeicher und 16 GB Flash-Speicher für lokale Daten runden die üppige Ausstattung ab.

Die neue Nvidia-Konsole in der Pro-Version: Schnellere Hardware und neue Funktionen
Die neue Nvidia-Konsole in der Pro-Version: Schnellere Hardware und neue Funktionen (Quelle: Amazon)

Upscaling durch KI und neue Fernbedienung

Dank einer vorinstallierten KI-Software (künstliche Intelligenz) sind die Nvidia Shield TV 2019 Geräte dazu in der Lage, Full HD Videoinhalte automatisch in 4K hochzuskalieren. Außerdem ist es dank Google Chromecast möglich, hochauflösende Videos direkt vom Smartphone über das Gerät auf den Fernseher zu streamen.

Im Lieferumfang enthalten ist eine neue, hochwertige Fernbedienung, die nun mit leuchtenden Tasten, einem eingebauten Mikrofon und einem Infrarot-Empfänger zur Steuerung des Fernsehers aufwartet. Außerdem gibt es eine dedizierte Netflix-Taste, mit der der Dienst bzw. die App direkt aufgerufen werden kann.

Die neue Nvidia Shield TV Fernbedienung
Die neue Nvidia Shield TV Fernbedienung (Quelle: Amazon)

Standard Version: Nvidia Shield TV 2019 erinnert an Fire TV Stick

Neben der Pro-Version hat Nvidia auch einen kleineren Nachfolger mit der Bezeichnung Shield TV veröffentlicht. Das Gerät weist eine Tube-Form auf, ist also zylinderförmig gebaut und erinnert an den Amazon Fire TV Stick. Das kleinere Gerät hat genauso wie der große Bruder den neuesten Tegra X1+ Prozessor verbaut, der Flash-Speicher ist allerdings auf 8 GB reduziert. Außerdem fehlen die USB-Anschlüsse. Dafür gibt es einen Micro-SD-Kartenleser, den das Pro-Modell nicht hat.

Die kleinere Version erinnert an den Amazon Fire TV Stick
Die kleinere Version erinnert an den Amazon Fire TV Stick (Quelle: Amazon)

Verfügbare Dienste und Apps

Nvidia ist an keinen Anbieter und gebunden und kann somit die Apps aller gängigen Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video, YouTube, Spotify auf den Wohnzimmer-Konsolen anbieten. Der eingebaute Google Assistant ermöglicht die Steuerung der Box per Google Home oder Amazon Echo.

Der Hersteller selbst installiert auch noch die hauseigenen Dienste GameStream und GeForce Now vor. Mit Nvidia GameStream können PC-Spiele von einem Computer im Heimnetzwerk an das Shield TV gestreamt und auf dem Fernseher gespielt werden. Voraussetzung ist eine verbaute Grafikkarte von Nvidia im Computer. GeForce Now hingegen ist ein kostenpflichtiger Cloud-Gaming-Dienst, mit welchem Spiele aus einem Katalog über das Internet gestreamt werden können.

Kodi weiterhin unterstützt

Da Nvidia weiterhin auf Android TV als Betriebssystem setzt, ist die Installation und Nutzung von Kodi ohne Probleme möglich. Das beliebte Mediacenter ermöglicht unter anderem das Abspielen von Videoinhalten über das Internet und vieles mehr (Zum Artikel: Was ist Kodi und was kann damit gemacht werden?).

Kodi ist bereits seit Jahren auf allen gängigen Plattformen verfügbar, darunter auch Android.

NVIDIA SHIELD Android TV Pro Multimedia Player; 4K HDR Filme, Live Sport, Dolby Vision-Atmos, KI-unterstützte Video-Hochskalierung, GeForce NOW Cloud Gaming, Google Assistant integriert
  • Schnell, wirklich schnell Die neuesten Weiterentwicklungen NVIDIA Mit dem Tegra X1+ Prozessor ist SHIELD bis zu 25% schneller als die vorherige Generation.
  • Dolby Vision·Atmos Die Verschmelzung von Dolby Vision HDR-Bild und Dolby Atmos-Sound verwandelt Ihren Fernseher in ein Entertainment-Kraftpaket.
  • KI Upscaling Upscale HD-Video auf 4K mithilfe der Leistungsfähigkeit der KI. Scharfes, klareres Video, verbessert auf 4K-Auflösung in Echtzeit.
NVIDIA Shield® TV
  • Der neueste Nvidia tegra x1+ Prozessor macht Shield 25% schneller als die vorherige Generation

Nvidia Shield TV 2019: High-End Streaming-Box für Enthusiasten

Die beiden Geräte der Nvidia Shield TV 2019 Produktfamilie sind zweifelsfrei die Ferraris unter den Streaming-Boxen. Android TV bietet nicht nur eine einwandfreie Benutzererfahrung auf Fernsehgeräten, sondern läuft dank der sehr schnellen Hardware auch jederzeit flüssig.

Features wie Dolby Atmos und Dolby Vision Unterstützung, 4K-Upscaling bei niedrig auflösenden Videoinhalten und ein umfangreiches Gaming-Paket mit verschiedenen Möglichkeiten zum Spiele-Streaming machen sowohl das Pro-, als auch das Standard-Modell zum ultimativen Entertainment-Center im Wohnzimmer. Abgerundet werden die Shield TV Geräte mit einer sehr hochwertigen Fernbedienung.

Das leistungsstarke Nvidia Shield TV 2019 Pro Modell hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 219,99€. Bei allen gängigen Händlern ist die Box jedoch für rund 200€ erhältlich. Das Standard-Modell im Stick-Format liegt rund 50€ darunter. Der separate Controller für Videospiele liegt preislich bei ungefähr 70€.

Schreibe einen Kommentar