VPN Test – ExpressVPN – Ein schneller VPN-Anbieter (2020)

VPN Test - ExpressVPN - Der schnellste VPN-Anbieter

ExpressVPN schreibt nicht nur Anonymität groß, sondern wirbt auch damit, der schnellste VPN-Anbieter im Internet zu sein. Im ExpressVPN Test klären wir, ob der Anbieter durch Sicherheit und Geschwindigkeit punkten kann.

Sicherheit

ExpressVPN bietet Server in 148 Staaten, alle gängigen Verschlüsselungsprotokolle und eine hohe Sicherheit. ExpressVPN verschlüsselt mit AES 256 Bit, was bekanntlich unknackbar ist. Somit kann kein Externer den Datenstrom analysieren und auslesen. Der Anbieter nutzt eine sichere OpenVPN-Variante, um den Traffic zu verschlüsseln. Ebenfalls zeichnet ExpressVPN keinerlei Nutzerdaten auf.

Im Gegensatz zum Anbieter „Private Internet Access“ (hier zum Test) ist das Unternehmen nicht in den USA, sondern auf den Britischen Jungferninseln ansässig. Somit ist ExpressVPN nicht dazu verpflichtet, mit US-amerikanischen Behörden zusammenzuarbeiten.

ExpressVPN bietet eigene Apps für Windows, Mac OS, Android und iOS an. Ebenfalls werden DNS-Server für Geräte angeboten, die pauschal keine VPN-Einrichtung unterstützen – also z.B. Smart TVs oder Spielekonsolen. Die Apps sind durchweg übersichtlich und einfach zu konfigurieren.

ExpressVPN Banner

Performance

ExpressVPN besticht bei automatischer Serverwahl durch einen starken Download von bis zu 79,4 Mbit/s. Der Upload ist mit 8,6 Mbit/s ebenfalls ordentlich, aber lediglich überdurchschnittlich hoch. Der Verbindungsaufbau zu den unzähligen Servern ist mit 10 Sekunden noch akzeptabel. Alles in allem lassen sich mit ExpressVPN ohne Probleme Video-Streams anschauen – und zwar auch in Ultra HD (4K).

Auch die Verbindung zu Diensten wie Netflix ist unterstützt und funktioniert reibungslos. Im Test wurde keine IP-Adresse von ExpressVPN geblockt – ein großer Vorteil.

Insgesamt können fünf Geräte gleichzeitig mit dem Dienst verbunden sein.

Kosten

ExpressVPN ist ab 8,32 Dollar im Monat erhältlich, wenn man einen 12-Monats-Plan abschließt. Dies entspricht 7,10€. Es wird dazu eine 30-Tage Geld-Zurück-Garantie angeboten. Damit bewegt man sich preislich in einem soliden Rahmen. Durch den hohen Sicherheits-, und Performance-Standard ist der Anbieter etwas teurer als andere VPN-Services.

Neben PayPal und allen gängigen Kreditkarten kann auch anonym per Bitcoin bezahlt werden.

ExpressVPN Champions League

Fazit

ExpressVPN überzeugt nicht nur durch eine hohe Sicherheit und eine sehr große Auswahl an Servern weltweit. Auch die Geschwindigkeit ist in Anbetracht der unknackbaren Verschlüsselung regelrecht beeindruckend. Nicht umsonst bezeichnet sich ExpressVPN als schnellster VPN-Anbieter – nur wenige Services können in Sachen Performance mithalten.

Dank der 30-Tage Geld-Zurück-Garantie empfehlen wir den 1-Jahres-Plan, der mit 7,10€ im Monat die günstigste Option ist. Jede gängige Plattform wie Windows, Android und iOS ist abgedeckt und das Streamen von Videos ist ohne Probleme möglich.

ExpressVPN

ab 7,10€
9.2

Sicherheit

9.5/10

Performance

10.0/10

Kosten

8.0/10

Pros

  • Sehr hohe Geschwindigkeit
  • Große Serverauswahl
  • Sichere Verschlüsselung
  • Kein Loggen von Benutzerdaten
  • Manuelle Einrichtung dank DNS

Cons

  • Gehobener Preis

4 Kommentare

  1. Muss sagen das mit Cyberghost würde mich auch Interessieren die da auch ne HowTo Seite bzgl Kodi haben und Preislich immer gut sind und was ich so gehört habe Speed Mäßig auch gut dabei sein sollen aber wäre spannender ne Meinung von euch Profis zu haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.