Champions League mit Kodi im Livestream 2021/22

In diesem Artikel erklären wir euch, wie ihr die Champions League mit Kodi im Livestream verfolgen könnt. Außerdem zeigen wir, welche Sender und Dienste die Spiele der Königsklasse übertragen.

Inhaltsverzeichnis

Champions League TV-Übertragungsrechte 2021/22

Die Situation rund um die TV-Übertragungsrechte der Champions League in Deutschland wird sich ab 2021/22 grundlegend ändern. Der Streamingdienst DAZN hat sich die Rechte an einen Großteil der Partien gesichert. Erstmals seit 21 Jahren ist Sky komplett außen vor und überträgt keine Spiele der Königsklasse mehr.

DAZN wird ab der Champions League Saison 2021/22 121 von insgesamt 137 Spiele live ausstrahlen – von der Qualifikation bis zum Finale. Dadurch wandert die europäische Spitze beinahe komplett ins Internet. Es handelt sich um alle Mittwochsspiele und bis auf eine Begegnung pro Woche alle Dienstagsspiele ab den Play-offs. Die Rechte umfassen auch den UEFA Supercup.

Zusätzlich zu den Live-Spielen bietet DAZN auch Konferenzen und Highlights nach den Spielen an.

Die restlichen Spiele überträgt erstmalig Amazon Prime Video. Der Versandriese zeigt in Summe 16 Topspiele am Dienstagabend, davon zwei Play-off-Partien. Amazon hat ein Vorwahlrecht und entscheidet, welche Begegnung genau am Dienstag übertragen wird. Um die Champions League im Livestream per Amazon ansehen zu können, wird lediglich ein Amazon Prime Konto benötigt.

Gute Nachrichten für Free-TV Zuschauer: Das ZDF wird die Champions League Finalspiele von 2022, 2023 und 2024 parallel zu DAZN kostenlos ausstrahlen. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine deutsche Mannschaft im Finale steht oder nicht.

In Österreich sieht die Sache hingegen gänzlich anders aus. Sky hat sich sämtliche Übertragungsrechte der Champions League, Europa League und Conference League gesichert. Auch der UEFA Supercup ist mit inbegriffen. In Summe handelt es sich um 138 Champions League Spiele sowie 282 Europa League und Conference League Begegnungen.

Im österreichischen Free-TV zeigt der ORF jeweils ein Live-Spiel pro Runde. ServusTV hat sich die Rechte an 18 Begegnungen gesichert, darunter auch das Finale.

Die Königsklasse läuft in England exklusiv auf BT Sports. In den USA hat sich das CBS die gesamten Übertragungsrechte der Champions League sichern können.

Die oben genannten TV-Übertragungsrechte der Champions League gelten bis zur Saison 2023/24.

Champions League mit Kodi im Livestream 2021

Die Champions League kann auch über Kodi angeschaut werden. Kodi Addons ermöglichen es, Champions League mit Kodi im Livestream zu verfolgen. Addons sind Programme, die euer Kodi Mediencenter um bestimmte Funktionen erweitern. Mit Kodi Addons werden Videoinhalte wie Live-Sport, Filme oder Serien über das Internet auf euren Bildschirm gestreamt.

DAZN

Mit dem DAZN Kodi Addon könnt ihr über eure Kodi Oberfläche bequem auf den Streamingdienst zugreifen und so Spiele der Bundesliga, Champions League, Europa League und internationalen Ligen wie der Primera Division oder der Serie A anschauen. Damit das Kodi Addon funktioniert, benötigt ihr ein aktives Abonnement bei DAZN.

So installiert ihr das DAZN Kodi Addon

ZDF Mediathek

Die ZDF Mediathek ist das offizielle Videoportal des ZDF. In der Mediathek können Sendungen und Beiträge des ZDFs der vergangenen Monate abgespielt werden. Außerdem ist ein Livestream des Senders vorhanden, mit welchem ihr beispielsweise Live Sport anschauen könnt.

So installiert ihr die ZDF Mediathek in Kodi

ServusTV

In Österreich wird ServusTV insgesamt 18 Champions League Spiele live übertragen, darunter das Finale. Mit dem ServusTV Kodi Addon habt ihr Zugriff auf den Livestream des Senders sowie die gesamte Mediathek. Beachtet, dass es ServusTV in einer deutschen und einer österreichischen Variante gibt. Dort werden jeweils unterschiedliche Inhalte gezeigt. Die Champions League ist ausschließlich in Österreich über ServusTV zu sehen.

Das Kodi Addon unterstützt sowohl ServusTV aus Deutschland als auch aus Österreich. Möchtet ihr auf den österreichischen Ableger zugreifen, müsst ihr eure IP-Adresse mit einem VPN-Dienst wie CyberGhost ändern.

So installiert ihr das ServusTV Kodi Addon

IPTV in Kodi einrichten

Mit Kodi könnt ihr mit der eingebauten IPTV Funktion Live TV über das Internet streamen. In unserem entsprechenden Beitrag erklären wir euch, wie ihr IPTV in Kodi einrichtet und eine umfangreiche Liste mit mehr als 200 Sendern einspielt. Diese Liste ist kostenlos und völlig legal!

So richtet ihr IPTV in Kodi ein

Inoffizielle Kodi Addons verwenden

Champions League mit Kodi kann auch über inoffizielle Kodi Addons angeschaut werden. Die Kodi Addons bieten diese Streams nicht selbst an, sondern durchsuchen externe Quellen und listen die Ergebnisse anschließend übersichtlich auf. Es gibt Kodi Addons, die gezielt Live-Sport anbieten. Es gibt aber auch Erweiterungen, die Live-TV bzw. IPTV generell ermöglichen – so könnt ihr dann neben Sport auch Filme oder Serien streamen.

Bitte bedenkt, dass das Streamen urheberrechtlich geschützter Videoinhalte über Kodi nicht legal ist. Da es keine pauschale Aussage darüber gibt, ob Kodi Addons legal sind oder nicht, muss jede Erweiterung einzeln betrachtet werden. Legal ist in jedem Falle die Installation dieser Addons.

In unserer Liste der BESTEN Kodi Addons listen wir für euch die besten Erweiterungen auf. Die Liste ist sehr umfangreich und wird stetig aktualisiert und erweitert.

Hinweis zum Schutz euer Identität

Verwendet ihr Kodi, um Videoinhalte über das Internet zu streamen, empfiehlt sich die Nutzung eines VPN-Dienstes wie CyberGhost (hier zum Test).

Heutzutage zeichnen alle Internetseiten und euer Internetanbieter selbst (z.B. Telekom) permanent Daten über euer Nutzungsverhalten auf. Dies geschieht im Hintergrund und umfasst unter anderem eure besuchten Seiten, eure IP-Adresse und die Uhrzeit. Diese Daten könnt im Zweifelsfall an staatliche Behörden übermittelt werden.

CyberGhost - Schuetze deine Privatsphaere

Streamt ihr Videoinhalte über Kodi, werden diese Informationen für einen bestimmten Zeitraum bei eurem Provider abgespeichert sein. Nutzt ihr allerdings eine VPN-Verbindung, sind diese Daten verfälscht, da ein VPN-Dienst eure öffentliche IP-Adresse austauscht.

VPN steht für „Virtual Private Network“ und beschreibt eine verschlüsselte Tunnel-Verbindung zwischen dem Endgerät (z.B. einem PC) und dem Ziel (z.B. eine Internetseite). Dadurch ist es nicht mehr ohne weiteres möglich, euch und eure Aktivitäten im Internet zu identifizieren.

Champions League mit Kodi - Hinweis zum Schutz euer Identität - VPN Grafik

Schreibe einen Kommentar