PureVPN Test (2020) – Anonymität für 2,52€ im Monat

VPN Test - PureVPN

Mehr als 2000 Server weltweit mit guter Performance für nur 2,52€ im Monat. Das klingt ungemein günstig, ist beim Anbieter PureVPN aber Realität. Für nicht einmal drei Euro im Monat bietet PureVPN das wohl beste Preis-Leistungsverhältnis aller VPN-Anbieter an. Wie gut schlägt sich der Service in unserem PureVPN Test?

PureVPN Banner

Sicherheit

PureVPN bietet weltweit mehr als 2000 Server an. Besonders lobenswert: Im Gegensatz zu anderen Anbietern legt PureVPN den Fokus auf europäische Kunden. Dies bedeutet, dass es rund 350 EU-Server gibt, verteilt über alle Länder. Die AES-256-Bit-Verschlüsselung unterliegt strengsten Datenschutzrichtlinien. Dazu ist ein DNS-Leaking-Schutz enthalten, der die wahre Identität besonders gründlich schützt.

PureVPN Test - Screenshot 2
Der Windows Client von PureVPN bietet vorgefertigte Profile an. Möchte man Videos streamen, wählt man einfach das gewünschte Profil aus.

 

Neben PPTP, L2TP, SSTP, IKEv2 und OpenVPN wird auch das brandneue Stealth-Protkoll unterstützt. PureVPN kann auf fünf Geräten gleichzeitig verwendet werden. Der Anbieter greift auf einen Pool von mehr als 88.000 IP-Adressen zurück, die für vollständige Anonymität sorgen. Eine unbegrenzte Bandbreite und unlimitierte Server-Verbindungen runden das umfangreiche Angebot ab.

Der Firmensitz von PureVPN ist in Hong Kong. Dies bedeutet, dass der Anbieter nicht dazu verpflichtet ist, dem Gesetzesgeber oder staatlichen Behörden Informationen über die Benutzer auszuhändigen, wenn diese angefragt werden. Dies ist z.B. bei Anbietern aus den USA nicht der Fall.

Die PureVPN-Software für Betriebssysteme wie Windows ist derartig mit Funktionen überladen, dass etwas Einarbeitungszeit nötig ist. Der eigentliche Verbindungsprozess läuft aber unkompliziert und schnell ab.

Das Besondere für Kodi Anwender ist, dass PureVPN im Gegensatz zu anderen VPN-Anbietern ein eigenes Kodi Addon zur Verfügung stellt. Das Kodi Addon wird regelmäßig aktualisiert und um Funktionen erweitert. In unserem entsprechenden Artikel zeigen wir, wie das PureVPN Kodi Addon installiert wird.

Performance

Unser PureVPN Test zeigt: Im Gegensatz zu anderen Anbietern ist auch die Upload-Rate überdurchschnittlich hoch und die Latenzzeiten sehr gering. Deshalb kann PureVPN nicht nur zum Streamen, sondern auch zum Online-Gaming und Upload großer Dateien verwendet werden. Verwendet am besten einen Server, der am nächsten zu eurem realen Standort ist, z.B. das benachbarte Land.

PureVPN Test - Screenshot 1
Selbst Server aus weit entfernten Ländern haben eine niedrige Latenzzeit

Kosten

PureVPN punktet darüber hinaus mit einem sehr attraktiven Preis: Aktuell gibt es den 2-Jahres-Plan zum Preis von 2,52€ pro Monat. Der Preis bleibt über die gesamte Laufzeit unverändert und steigt nicht. Zudem wird eine 31-tägige Geld-Zurück-Garantie angeboten. Das Angebot gilt voraussichtlich nur für einen kurzen Zeitraum.

Damit zählt PureVPN zu den günstigsten VPN-Anbietern überhaupt. Beachtet, dass nach der ersten Laufzeit der monatliche Preis leicht ansteigt.

Das Angebot an Zahlungsmethoden ist umfangreich: Neben PayPal und allen gängigen Kreditkarten kann auch anonym per Bitcoin, Paysafecard oder Gutscheinkarten bezahlt werden.

PureVPN Banner - Identity

Fazit

Es klingt wirklich erstaunlich: PureVPN bietet nicht nur Anonymität, Sicherheit, eine sehr gute Performance und einen großen Funktionsumfang. Auch der Preis ist phänomenal niedrig, sodass Zweifel angebracht sein können. Im PureVPN Test erlaubte sich der Anbieter aber keinen einzigen Schnitzer. Ebenfalls ist PureVPN einer der wenigen Anbieter, die ihren Sitz in Asien haben. Deshalb sind sie nicht dazu verpflichtet, staatlichen Behörden Benutzerdaten zu übermitteln. Benutzer von Kodi profitieren dank des PureVPN Addons. So ist eine unkomplizierte Einrichtung direkt in Kodi möglich.

Wer seine Privatsphäre im Internet schützen und dabei wenig Geld ausgeben möchte, greift zu PureVPN. Wir geben eine unseren bisherigen Höchstwertungen!

TIPP: Auf unserer Homepage zeigen wir detailliert, wie sich PureVPN unter Windows und Kodi direkt installieren lässt. Einfach hier klicken für Windows oder hier klicken für Kodi.

PureVPN

ab 2,52€
9.2

Sicherheit

9.5/10

Performance

8.0/10

Kosten

10.0/10

Pros

  • Tolle Geschwindigkeit
  • Große Serverauswahl
  • Sehr günstiger Preis
  • Firmensitz in Hong Kong

Cons

  • Überladene Software

10 Kommentare

  1. Der Test wurde von uns aktualisiert. Zu bestimmten Zeiten und bei bestimmten Servern (darunter auch Schweiz) hat die Performance tatsächlich nachgelassen. Dies führt zu einer Abwertung in der entsprechenden Kategorie. Dennoch handelt es sich um einen der schnelleren Anbieter. Die meisten Server arbeiten nach wie vor überdurchschnittlich gut. Unser neuer Testsieger ist CyberGhost.

  2. Hallo,
    da in der Schweiz anscheinend VPNs geblockt werden, war ich auf der Suche und habe verglichen.

    Mit NordVPN und JustVPN landet man bei M247 LTD.
    Dort ist IPTV von Teleboy und Willma nicht möglich, anscheinend werden die IPs geblockt.
    Zattoo funktioniert einwandfrei, man muss nur bereits bei der Registrierung eine IP aus der Schweiz haben.

    Bei PureVPN funktionieren alle 3 Services, jedoch wird bei Willma das Ladesymbol dauerhaft angezeigt, das könnte daran liegen, dass PureVPN extrem langsam ist.
    Bei mir ist im mobilen Netz die „Geschwindigkeit“ von PureVPN eher unterirdisch.

    JustVPN

    Download: 10247 kbit/s
    Upload: 3670 kbit/s
    Ping: 80 ms

    PureVPN

    Download: 874 kbit/s
    Upload: 1311 kbit/s
    Ping: 164 ms

    Ohne VPN
    o2 Mobil 3G

    Download: 17051 kbit/s
    Upload: 4719 kbit/s
    Ping: 97 ms

    Ich bin wohl auch eher die Ausnahme, denn ich habe kein Wlan, aber genügend SIM-Karten und eine unlimitierte Flat.

    Wenn Pure VPN noch was an den Servern machen würde, wäre es ein guter Service, der auch nicht so teuer wäre.

    1. Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Ich habe das jetzt mal auf meinem Android Smartphone mit der PureVPN App und LTE Verbindung nachgestellt und konnte solch schlechten Werte nun nicht feststellen. Die Datenraten reichen locker für HD Streaming. Hat es geholfen, die Verbindung einmal zu trennen und neu herzustellen?
      JustVPN sagt mir persönlich auch nichts. Es scheint ein kostenloser Anbieter zu sein, was wir generell immer kritisch betrachten. Aber wenn es funktioniert und du die zusätzlichen Security-Features nicht brauchst, ist doch alles gut. 🙂

  3. Wie erwartet gibt es nun wieder einen Plan mit einer deutlich längeren Laufzeit: Der 5-Jahres-Plan! Der monatliche Preis beträgt hier 1,17€. Dies sind 88% Rabatt.

  4. 3 Euro pro Monat wäre ja schön. Nur leider gilt das nur im ersten Jahr. Danach wird’s teuer! Man verpflichtet sich immerhin drei Jahre. Wenn man das ausrechnet sind die WESENTLICH SCHLECHTER ALS SÄMTLICHE ANDEREN!

    1. PureVPN überarbeitet in letzter Zeit regelmäßig die verschiedenen Pakete. Aktuell ist der 1-Jahres-Plan das Paket mit der längsten Laufzeit.

      Deine Aussagen zum 3-Jahres-Plan stimmen so nicht. Der sehr günstige Preis galt über die gesamte Laufzeit von 72 Monaten. Erst am ENDE der Laufzeit wurde der Preis angepasst. Alle Benutzer, die sich das Paket sichern konnten, zahlen also NICHT mehr nach einem Jahr. Dies ist zur Zeit aber nicht relevant, da es den 3-Jahres-Plan aktuell nicht gibt. Wir gehen aber davon aus, dass wir dieses Paket bald wiedersehen werden.

      Ansonsten gilt festzuhalten, dass der nach einem Jahr leicht steigende Preis gerechtfertigt ist, da PureVPN viele Funktionen bietet und verglichen mit den anderen bekannten Anbietern mit am schnellsten arbeitet. Dazu ist der Firmensitz in Asien. Weitere Vorteile sind das eigene Kodi Addon z.B. Es handelt sich unserer Ansicht nach einfach um das beste Gesamtpaket zur Zeit.

      Wir haben den Artikel entsprechend angepasst. Vielen Dank für den Hinweis! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.